Aktuelle Mandanteinformationen aus dem Steuerrecht

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Mandanteninformationen. Wenn Sie recherchieren oder ältere Ausgaben betrachten möchten, können Sie hier unser Archiv aufrufen.

Steuertermine

  • Steuertermine Dezember 2018

Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

  • 44-EUR-Freigrenze: Mehr Netto vom Brutto dank Prepaid-Guthabenkarte
  • Aberkanntes Fahrtenbuch: Muss Ausgleichszahlung des Arbeitgebers für Steuerschaden versteuert werden?
  • Auslandskindergeld: Volles Kindergeld trotz vorrangigen Anspruchs im EU-Ausland
  • Ausländische Beiträge: Abzug von Altersvorsorgebeiträgen trotz steuerfreier ausländischer Einkünfte
  • Homeoffice: Anmietungsmodell mit Arbeitgeber erfordert Überschussprognose
  • Lohnsteuerabzug 2018: Faktorverfahren kann bis zum 30. November beantragt werden
  • Lohnzuschuss: Bei Gehaltsumwandlung keine Pauschalierung möglich
  • Stipendium: Steuerpflichtige oder steuerfreie Einkünfte?

Informationen für Freiberufler

  • Delegation von Routineuntersuchungen: Laborarzt ist gewerblich tätig

Informationen für GmbH-Gesellschafter/-GF

  • Organschaft: Kapitalrücklage darf nicht zum Verlustausgleich verwendet werden
  • Steueränderungen: Wann sind Gesetzesänderungen rückwirkend zulässig?
  • Verschmelzung: Kein Gestaltungsmissbrauch bei Umwandlung einer Gewinngesellschaft

Informationen für Hausbesitzer

  • Projektierte Eigentumswohnung: Beim Selbstkauf durch Makler wird nur der Bodenwert besteuert
  • Verluste aus Ferienwohnungen: Überschussprognose muss für 30 Jahre aufgestellt werden

Informationen für Kapitalanleger

  • Aktienverkauf: Wann die Zwischenschaltung von Kindern (k)ein Gestaltungsmissbrauch ist
  • Kryptowährungen: Wie Spekulationen mit Bitcoins & Co. besteuert werden

Informationen für Unternehmer

  • 1-%-Methode bei Firmenwagen: Nutzungsentnahme kann nicht auf 50 % der gesamten Kfz-Kosten gedeckelt werden
  • Betriebsprüfung beendet: Rückwirkender Vorsteuerabzug möglich?
  • Datenzugriff: Anspruch auf Herausgabe von digitalen Unterlagen
  • Europäischer Gerichtshof: Vorsteuerabzug durch nachträgliche Zuordnungsentscheidung
  • Gemischt genutztes Grundstück: Aufteilung des Vorsteuerabzugs und Höhe der unentgeltlichen Wertabgabe
  • Gesellschaftsanteile: Insolvenzverfahren bei Abschmelzungsmodell
  • Gewerbeertrag: Hinzurechnungen von Mietzinsen und Lizenzgebühren sind verfassungskonform
  • Investitionsabzugsbetrag: Rückgängigmachung bei Vermietung - Oldtimer nicht angemessen
  • Personenbeförderung durch Pferdekutschen: Kein ermäßigter Steuersatz
  • Rechnungsangaben: Briefkastenanschrift reicht für Vorsteuerabzug aus
  • Rechnungsberichtigung: Vergütung von Vorsteuern
  • Steuerbefreiung bei Fahrschulen: Bescheinigung der Landesbehörde erforderlich
  • Technologietransfer: Steuerabzugsverpflichtung bei grenzüberschreitendem Wissenstransfer
  • Umsatzbesteuerung von Auslandsunternehmern: Welche Finanzämter sind zuständig?
  • Umsatzsteuer-Vorauszahlungen: Zehntageszeitraum auf zwölf Tage verlängert
  • Umsatzsteuerpauschalierung bei Landwirten: Kein Verstoß gegen das EU-Recht
  • Verzicht auf Umsatzsteuerfreiheit: Insolvenzrechtliches Aufrechnungsverbot greift nicht

Informationen für alle

  • Bonuszahlungen: Krankenkassenleistung oder Beitragsrückerstattung?
  • Erstattung von Hartz-IV-Leistungen: Wann eine rückwirkend gewährte Erwerbsminderungsrente zu versteuern ist
  • Flüchtlingshilfe: Verlängerung der Billigkeitsmaßnahmen
  • Scheidung: Medizinisch notwendige Zivilprozesskosten
  • Steuerfreie Stipendien: Wann Förderprogramme begünstigt sind
  • Steuerhinterziehung: Hinterziehungszinsen bei Wegfall der Steuerschuld
  • Unbare Altenteilsleistungen: Wert kann nach SvEV-Sachbezügen bemessen werden